Sonntag, 22. Oktober 2017
Herzlich Willkommen bei Weltbürger-Stipendien!

Du befindest dich hier: weltbuerger-stipendien.de » WELTBÜRGER-Stipendiaten » Sophie E. (Südafrika)

WELTBÜRGER-Stipendiatin:
Sophie E. - Südafrika

Stifter:
YFU - Youth for Understanding




Vor- und Nachname

Sophie E.

Geburtsjahr

1994

Bundesland

Hessen

Stipendiengeber

YFU – Youth For Understanding

Hobbys und Interessen

Gitarre spielen, Singen, Theater spielen, Sport, Freunde treffen

Warum willst du ins Ausland? Wie ist die Entscheidung gefallen?

 

Aus den Erfahrungsberichten ehemaliger Austauschausschüler habe ich gehört wie begeistert sie von ihrem Austauschjahr, den Erfahrungen und Veränderungen waren und mir wurde schnell bewusst das ich auch ähnliche Erfahrungen machen wollte.

Gastland

Südafrika, Port Elizabeth

Warum dieses Land?

 

 

Ich habe mich hauptsächlich aus dem Gefühl heraus für Südafrika entschieden. Zu diesem Gefühl hat mir aber mein Interesse an Afrika, den geschichtlichen- aber besonders den sozialen Hintergründen verholfen und das völlige Unwissen das dieses Interesse weckte.

Wann geht’s los?

Voraussichtlich am 4. August 2011

Wie lange bleibst du?

Ca. 10 Monate bis Ende Juni

Wirst du eine öffentliche
oder private Schule besuchen?

Ich werde eine öffentliche High School besuchen.


Wirst du bei einer Gastfamilie oder
im Internat leben?

Ich werde bei einer Gastfamilie leben.


Was macht dich zum Weltbürger?

 

 

Durch den Austausch lerne ich die Kultur eines anderen Landes hautnah kennen und lieben und werde ein kleiner Teil der Familie und des Landes sein. Ich trete der Welt offen gegenüber und gehöre nicht mehr nur zu einem Teil sondern zur ganzen Welt. Das macht mich zum Weltbürger.

Was wünschst du dir von deinem Gastschulaufenthalt?

 

 

Ich wünsche mir ein tolles Jahr mit vielen neuen Freunden, einer neuen Familie, neuen Hobbies, einer neuen Sprache und vielem mehr und hoffe, dass ich durch die Schule die Möglichkeit habe, das Land und die Leute mit ihren Traditionen und Lebensweisen kennen zu lernen.
Auch hoffe ich mein Englisch verbessern zu können und mindestens eine der 11 Amtssprachen kennen zu lernen.