Dienstag, 24. Oktober 2017
Herzlich Willkommen bei Weltbürger-Stipendien!

Du befindest dich hier: weltbuerger-stipendien.de » WELTBÜRGER-Stipendiaten » Michelle M. (USA)

WELTBÜRGER-Stipendiatin:
Michelle M. - USA

Stifter:
World Wide Qualifications





Vor- und Nachname

Michelle M.


Geburtsjahr

1998

Bundesland

Sachsen-Anhalt

Stipendiengeber

World Wide Qualifications


Hobbys und Interessen

Fußball, Fotografie & Design, Musik hören/Konzerte besuchen, Freunde treffen


Warum willst du ins Ausland?
Wie ist die Entscheidung gefallen?

Ich liebe es zu reisen, Sprachen zu lernen und bin interessiert an verschiedensten Kulturen und Lebensweisen. Die Entscheidung musste zwar gut überdacht werden, fiel letzendlich aber leicht, denn dieses Jahr voller Erfahrungen wird mir später niemand mehr nehmen können und ich bin überzeugt dass jetzt der richtige Zeitpunkt dafür ist.

 

Gastland

St. Petersburg, Florida, USA

Warum dieses Land?

In Film und Fernsehen sieht man immer wieder die gleichen Klischees über Amerika. Ich möchte mir nun selbst ein Bild vom „American way of life“ machen und  Teil einer richtigen High School sein, um den bekannten school spirit mitzuerleben.


Wann geht’s los?

August 2013

Wie lange bleibst du?

10 Monate

Wirst du eine öffentliche oder
private Schule besuchen?

 

Ich werde die öffentliche Northeast High School besuchen.(Go Vikings!)


Wirst du bei einer Gastfamilie oder
im Internat leben?

 

Ich werde bei einer Gastfamilie leben.

Was macht dich zum Weltbürger?

Neue Erfahrungen kann man nur machen, wenn man Neues wagt. Ich bin bereit, mich an eine vollkommen ungewohnte Umgebung anzupassen und den Menschen, die ich kennenlernen werde, einen guten Eindruck von Deutschland zu geben, indem ich mich in ihre Kultur integriere und ebenso versuche, Vorurteile über die Deutschen aus dem Weg zu räumen. Ich bin ein Weltbürger, weil ich offen für Neues bin und keine Angst davor habe, kulturelle Grenzen zu überschreiten.

Was wünschst du dir von deinem Gastschulaufenthalt?

Ich wünsche mir gut aufgenommen zu werden, in der Schule Kontakte zu knüpfen, ein Teil eines Sportteams meiner high school zu werden, so viel wie möglich der amerikanischen Kultur zu erleben, selbständiger und erwachsener zu werden, und meine Englischkenntnisse auf ein noch höheres Niveau zu bringen.