Montag, 21. August 2017
Herzlich Willkommen bei Weltbürger-Stipendien!

Du befindest dich hier: weltbuerger-stipendien.de » WELTBÜRGER-Stipendiaten » Merle O. (Kanada)

WELTBÜRGER-Stipendiatin:
Merle O.- Kanada

Stifter:
Southern Cross

Schüleraustausch Neuseeland



Vor- und Nachname

Merle O.


Geburtsjahr

1997

Bundesland

Schleswig-Holstein

Stipendiengeber

Southern Cross


Hobbys und Interessen

Singen, Flöte spielen, Musik hören, kreatives Schreiben, Engagement in der Schule (Unesco-AG, Vorleseabende, Chor) und kirchlich (als Konfirmandenbegleiter) Bücher lesen, schwimmen, Filme schauen; Theater spielen, Konzerte, andere Länder und Kulturen


Warum willst du ins Ausland?
Wie ist die Entscheidung gefallen?

Ich interessiere mich sehr für fremde Länder und habe viele Jahre lang überlegt, ins Ausland zu gehen. Nach einer Informationsveranstaltung über Schüleraustausche an meiner Schule waren dann die letzten Zweifel beseitigt. Zum einen reizt es mich sehr, für eine längere Zeit eine andere Schule in einem ganz anderen Schulsystem zu besuchen und zum anderen möchte ich den Lebensstil der Kanadier näher kennenlernen.


Gastland

Kanada, Ottawa

Warum dieses Land?

Weil ich dort Englisch und Französisch sprechen kann, die Kanadier einen sehr gastfreundlichen Ruf haben, das Leistungsniveau an den Schulen sehr gut ist und weil Kanada landschaftlich sehr schön ist.


Wann geht’s los?

Januar 2014

Wie lange bleibst du?

für ein kanadisches Semester, also fünf Monate


Wirst du eine öffentliche oder
private Schule besuchen?

 

eine öffentliche Schule

Wirst du bei einer Gastfamilie oder
im Internat leben?

 

mit einer chinesischen Austauschschülerin bei einer Gastfamilie


Was macht dich zum Weltbürger?

 

Ich bin neugierig und offen gegenüber fremden Ländern und Kulturen und möchte möglichst viele auch durch das Reisen kennenlernen.


Was wünschst du dir von deinem Gastschulaufenthalt?

Ich wünsche mir, dass ich Kanada und viele nette Leute kennenlerne, neue Freunde finde, dass ich von meinen hoffentlich reichlichen Erfahrungen viel nach Hause mitnehmen kann und selbstbewusster werde und dass ich ganz viele tolle Dinge und einfach eine unvergessliche Zeit erlebe. Außerdem hoffe ich, dass ich mich bei meiner Gastfamilie wohlfühle und noch lange danach guten Kontakt zu ihnen habe.