Donnerstag, 18. Oktober 2018
Herzlich Willkommen bei Weltbürger-Stipendien!

Meine Sprachreise an die französische Côte d’Azur!

Erfahrungsbericht
WELTBÜRGER-Stipendiatin
Chantal M. - Frankreich
Stipendium gestiftet durch:
ESL Sprachreisen

 

Chantal M.

 

Anfang Oktober setzte ich mich mit minimalen Französischkenntnissen und dem Buch „Französisch für Dummies“ auf dem Schoß ins Flugzeug Richtung Nizza.
Vier Stunden später saß ich bei meiner Gastfamilie und ihren zwei Katzen auf der Couch, und wir aßen zusammen Quiche. Wir unterhielten uns viel mit Händen und Füßen und dann beschloss meine Gastmutter mir den Strand und die Promenade zu zeigen. Ich war begeistert von der Aussicht, der Farbe des Wassers, dem Sonnenschein und dem lebhaften Treiben der Einheimischen.

 

Sprachriese ESL Stipendiatin


In der Sprachschule lernte ich schnell die Grundlagen und konnte nach ein paar Tagen schon ohne Wörterbuch in die Stadt zum Einkaufen. Meine Mitschüler konnten kaum bunter gemischt gewesen sein. Junge Erwachsene aus England, Polen, Holland, Italien, Taiwan und sogar aus Mexiko und Japan haben sich hier getroffen, um zusammen Spaß zu haben. Nicht alle waren auf dem gleichen Sprachniveau, weswegen unseren Exkursionen in die Nachbarstädte nie langweilig werden konnten.  Als ich im Dezember wieder abreisen musste, tat ich das mit einem lachendem und einem weinendem Auge. Meine Freunde und ich haben beschlossen uns alle auf einer „Réunion“ wiederzusehen. Übrigens habe ich das anfangs erwähnte Buch bei meiner Gastfamilie gelassen, um dem nächsten Abenteurern auf ihrer Reise zu helfen.
Überwältigt und froh kam ich aus dem Flugzeug, und sah nach langer Zeit meine Familie und Freunde wieder, um ihnen „Joyeux Noël“ zu wünschen.

 

Stipendium WELTBÜRGER ESL